Intergalaktischer Karneval

Über 400 Schülerinnen eroberten die Sterne. Wieder war die karnevalistische Sockenfete der Marienschule ein voller 'Erfolg. Der Kinderprinz Tobias (Ries) und die Kinderprinzessin Pauline(Thissen) besuchten mit der Garde die Marienschule. Für Prinzessin Pauline war es ein Heimspiel, da sie selbst Marienschülerin ist. Auch die Damen der Garde kommen jedes Jahr gern, denn auch unter ihnen befinden sich viele ehemalige Marienschülerinnen. Durch die intergalaktische Party führten Volker Wermke und Rebecca Buschmann.

Prinz Tobias genoss seinen Auftritt unter der großen Mädchenschar. Die Tanzgarde wurde für ihre Tänze mit donnerndem Applaus bedacht.
An den Haarfarben und der Gesichtsfarbe konnte man erkennen, die Mädchen sind außerirdisch.
Im Doppelpack macht es besonders viel Spaß, ob als lebendiger Ketchup, Tiger, Krebse und Häschen. Tempos mussten die beiden Girls nicht verteilen, denn durch die flotten Darbietungen wurde jeder Schnupfen vertrieben.
Und besonders gefallen haben die Klassen- bzw. Gruppenkostüme, einfach intergalaktisch.
Mit einfachen Mitteln, aber wirkungsvoll hat diese Gruppe unser Sonnensystem dargestellt.
Jetzt haben wir den endgültigen Beweis: Schwester Simone kommt vom anderen Stern. Selbst eine verpennte Schülerin hat den Weg in die Turnhalle gefunden-
Größer können die Gegensätze nicht sein, giftgrüner Alien und strahlender Himmelsstern.
Auch viele aus dem Kollegium scheinen nicht von dieser Welt zu sein. Um Gerüchten entgegenzuwirken teilen wir mit, Schulleiter Michael Lemkens (unten links) wird nicht zum Mond geschossen.

Alles hat ein Ende, auch die Sockenfete. Schülerinnen der Klassen 10 sorgen wieder für Sauberkeit in der Turnhalle. Danke!

                                                                                                                                    zurück