Wandertag und Klassenfahrten

Drucken

Die Schülerinnen der Klassen 5 besuchten auf ihrer Fahrt die Dülmener Wildpferde im Merfelder Bruch.

Die Klassen 10 fuhren auf Einladung der Bundeswehr in die Bundesstadt Bonn. Da das Haus der Geschichte z.Z. umgebaut und renoviert wird, besuchten sie  das Verteidigungsministerium auf der Hardthöhe.

Anschließend fuhren sie zum Atombunkter der Bundesregierung nach Ahrweiler. In den 60er Jahren wurde dieser Atombunker gebaut. Zum Glück wurde dieser nie gebraucht.

Heute ist der Bunker zu besichtigen.

Es war schon sehr eindrucksvoll und zu gleich auch beklemmend.

Die übrigen Klassen besuchten den APS,  spielten Golf in Moyland, wanderten durch den Innenhafen in Duisburg, besuchten eine Ausstellung im Oberhausener Gasometer oder fuhren mit Draisinen von Kleve nach Kranenburg. Langeweile kam nicht auf.

 

Die Klasse 9b besuchte die Xantener Dombauhütte und bestiegen den Xantener Dom.

Frau Hussmann und Herr Kanpp von der Dombauhütte führte die Gruppe zum Glockenstuhl, auf den Turm und über das Gewölbe des Xantener Doms.

Von der Galerie des Doms hatten dieSchülerinnen einen phantastischen Blick in den Dom.