Engagement für den Umweltschutz zahlt sich aus

Drucken

Das STADTRADELN ist als Wettbewerb konzipiert, sodass mit Spaß und Begeisterung das Thema Fahrrad vorangebracht wird. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radler  in den Kommunen selbst.

Innerhalb von 21 zusammenhängenden Tagen sammeln die Teams möglichst viele Fahrradkilometer. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen, Bürger etc. sind eingeladen, eigene Teams zu bilden. Und so beschlossen auch die Eltern und Kinder der Klasse 5a, aktiv zu werden, sich auf den Drahtesel zu schwingen und innerhalb von drei Wochen so viele Kilometer wie möglich auf dem umweltfreundlichen Verkehrsmittel zurückzulegen – und dabei kam einiges zusammen:

Stolze 1.610 km legten die Mädchen im Wettbewerbszeitraum zurück und vermieden somit 228,6 kg des umweltschädlichen CO2. Zurecht voller Stolz nahmen sie die von Bürgermeister Görtz verliehene Urkunde entgegen und haben nicht nur etwas zum Thema Umweltschutz gelernt und etwas für ihre Fitness getan, sondern zusätzlich noch 100 Euro für die Klassenkasse gewonnen. Bleibt zu hoffen, dass dies ein Anstoß war, auch weiterhin lieber Fahrrad zu fahren, anstatt sich von Mama und Papa mit dem Auto chauffieren zu lassen.